Online-Scheidung

Schritt für Schritt zum neuen Glück

Eine Scheidung sollte so entspannt wie möglich verlaufen, doch schon der Weg zum Anwalt kann sich als problematische und lästige Geduldsprobe erweisen. Typische Komplikationen sind  z.B. eingeschränkte Sprechzeiten, Straßenverkehr,  berufliche Verpflichtungen usw..  Um Ihnen, getreu dem Motto „Entspannte Scheidung“ auch diese Bürde abzunehmen, können Sie Ihre Scheidung  einvernehmlich ganz bequem Online in 5 Schritten in Auftrag geben:

 

  1. Laden Sie sich bitte die Dokumente kostenlos und unverbindlich aus den nachfolgenden Links herunter ...  
  2. Sollte auch Ihr Ehegatte mit einer einvernehmlichen Ehescheidung einverstanden sein, füllen Sie bitte die heruntergeladenen Dokumente aus und senden Sie mir diese vollständig gemäß der Checkliste auf dem Postwege  zu.
  3. Sobald mir die Unterlagen vorliegen, werde ich Ihre Anfrage bearbeiten und  mich ggf. bei fehlenden Dokumenten oder sonstigem Anliegen mit Ihnen in Verbindung setzen.
  4. Ihr Antrag wird dann so schnell  wie möglich von mir bei dem zuständigen Familiengericht eingereicht
  5. Die Anberaumung eines Scheidungstermis erfolgt, sobald die Auskünfte der Rentenversicherungsträger für die Durchführung des Versorgungsausgleichs vorliegen. Das ist in der Regel nach 3-6 Monaten der Fall - je nachdem wie zügig Sie eventuelle Anfragen von dort beantworten. Sofern ein Versorgungsausgleich nicht stattfindet, ist ein Scheidungstermin kruzfristiger möglich.

 

Den Scheidungstermin nehme ich mit Ihnen gemeinsam wahr. Ihre Ehe wird entspannt geschieden.


Vollmacht
Vollmacht für die Legitimation Ihrer Online-Scheidung
Vollmacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB
Online-Scheidung Formular
Online-Scheidungs-Formular die Angabe aller notwendigen Daten für Ihre Online-Scheidung
Online-Scheidung_Formular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Hinweis: 
Eine Online Scheidung ist nur möglich, wenn beide Ehepartner eine einvernehmliche Scheidung wollen und daher keine weiteren eventuell streitigen Ansprüche wechselseitig geltend machen, die einer persönlichen Erörterung bedürften.

 

Die Gebühren für die Online-Scheidung sind bedingt durch die Höhe Ihrer Einkünfte. Mit Übersenderung des Entwurfs des Scheidungsantrags wird die erste Vorschusskostennote fällig, inkl. der eventuell einzuzahlenden Gerichtsgebühren.